Runderneuert Reifen

Was ist runderneuert?

Was sind runderneuerte Reifen?

Als runderneuert bezeichnet man wiederaufbereitete Reifen.
Unter Einsatz modernster Technologie werden die Lauffläche und die Flanken eines abgefahrenen Reifens erneuert. Der Reifenunterbau (die Karkasse) wird wiederverwendet, was Abfall vermeidet, natürliche Ressourcen schont und CO2-Emissionen reduziert.

Die neu aufgetragene Laufflächenmischung runderneuerter Reifen kann für Sommer-, Winter- oder Ganzjahresreifen ausgelegt sein. Haben letztere das offizielle Alpine-Symbol (Schneeflocke in einem dreizackigen Berg), entsprechen sie der deutschen situativen Winterreifenpflicht. 

Runderneuerungstechnologie - Reifen werden einem Prüfverfahren unterzogen

Sind runderneuerte Reifen gut einsetzbar?

Runderneuert - nachhaltig und ressourcenschonend

In jedem Fall. Runderneuerte Reifen unterliegen seit 2002 den gleichen strengen Qualitätskontrollen wie Neureifen und erreichen qualitativ deren Niveau.
Sie müssen die nach UN-ECE-Regelung 108 und 109 strengen Qualitätsrichtlinien, die für den Produktionsprozess und für die Produktprüfung gelten, erfüllen.

Zudem wird bei der Runderneuerung eines Reifens der Verbrauch von Rohmaterialien (im Vergleich zur Herstellung eines Neureifens) um etwa 70% verringert, womit zugleich wertvolle Ressourcen geschont, Abfälle vermieden und CO2-Emisionen reduziert werden. 

Sind runderneuerte Winterreifen / Sommerreifen zu empfehlen?

Ja, Sommer- und Winterreifen werden vom TÜV begutachtet, nach ECE-Regelung (108 und 109) geprüft und unter Einsatz modernster Technologien mit speziellen Gummimischungen runderneuert.

Der Unterbau des Reifens, die sogenannte Karkasse, wird bei der Runderneuerung mit einer neuen Lauffläche versehen. Die aufgetragene Gummimischung ist dabei genau für den jeweiligen Einsatzzweck und die Saison konzipiert. Qualitativ hochwertige runderneuerte Sommer- und Winterreifen stehen den Neureifen in nichts nach.

Wie bei neuen Reifen gibt es auf runderneuerte Reifen zwei Jahre Garantie.

Runderneuerte Winterreifen können bezüglich der Haftung auf Schnee und Eis mit Neureifen mithalten.

Runderneuert - nachhaltig und ressourcenschonend

Was ist Raumehl?

Raumehl ist ein wertvoller, vielseitig wiederverwendbarer Sekundärrohstoff, der im Runderneuerungsprozess beim Abschaben der Laufflächen gebrauchter Reifen anfällt.

Raumehl ist ein wertvoller, vielseitig wiederverwendbarer Sekundärrohstoff, der im Runderneuerungsprozess beim Abschaben der Laufflächen gebrauchter Reifen anfällt.  

Zur Runderneuerung geeignete Altreifen werden nach strengen Kriterien überprüft und sorgfältig ausgewählt. Im ersten Arbeitsschritt der Runderneuerung wird das alte Reifenprofil durch computergesteuerte Maschinen abgetragen.

Das dabei anfallende Raumehl, das zu 100 Prozent aus Gummi besteht, wird nach Fasergröße sortiert, der stofflichen Verwertung zugeführt und zu nachhaltigen Recyclingprodukten weiterverarbeitet.